Hartz 4 & ALG II und das Spielen in Online Casinos – Alle Informationen

Vergleich » Ratgeber » Hartz 4 & ALG II in Online Casinos

Auch wenn das Geld knapp bemessen ist, wollen viele Menschen die Möglichkeit nutzen und in einem Online Casino mit Glück lukrative Geldsummen gewinnen. Selbst bei Empfängern von Hartz 4 und ALG II ist es möglich, dass mit dem wenigen zur Verfügung stehenden Geld Spiele im Online Casino gespielt werden.

Die besten Online Casinos
Neues Casino ohne neuen Regeln
Fulminante Spielauswahl
Gute Zahlungsmodalitäten
5,0 rating
5.0
AB 18!
200% bis 100 Euro

Umsatz: 35x (Einzahlung + Bonus)

Maximaleinsatz: 5 Euro
Zeitlimit: 10 Tage
Seriöser Anbieter (von 22bet)
Sehr viele Zahlungsarten
Keine neuen Regeln
4,8 rating
4.8
AB 18!
100% bis 120 Euro

Umsatz: 40x Bonus

Maximaleinsatz: 5 Euro
Zeitlimit: 14 Tage
Große Bonus- & Slot-Auswahl
Keine neuen Regeln
MGA Casino aus 2020
4,5 rating
4.5
AB 18!
4 Boni bis 500€

Umsatz: 50x Bonus

Maximaleinsatz: 5 Euro
Zeitlimit: 7 Tage
Seriöser Anbieter aus 2021
Bekannter Betreiber
Keinerlei neue Regeln
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 500 Euro

Umsatz: 35x (Einzahlung + Bonus)

Maximaleinsatz: 5 Euro
Zeitlimit: 10 Tage
Hervorragende Spielauswahl
Casino ohne neue Regeln
Populäre Zahlungsarten
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 300 Euro

Umsatz: 40x Bonus

Maximaleinsatz: 5 Euro
Zeitlimit: 5 Tage

FAQs zu Casino Gewinnen trotz Hartz 4

Zu Casino-Gewinnen mit Hartz 4 gibt es einige Fragen, die hier geklärt werden sollen. Falls Du im Casino Geld verdienen möchtest, dann lies den verlinkten Artikel.

Müssen alle Gewinne gemeldet werden?

Es ist bei Hartz 4 und ALG II-Empfängern so, dass sie sämtliche Einnahmen melden müssen. Dabei ist es unabhängig davon, wie hoch ein Gewinn ausgefallen ist.

Werden Gewinne immer auf die Sozialleistungen angerechnet?

Sobald Gewinne ins Gewicht fallen, wird man mit Minderungen der Sozialleistungen rechnen müssen. Dabei werden Gewinne grundsätzlich auf Sozialleistungen angerechnet.

Müssen Steuern auf Gewinne entrichtet werden?

Normalerweise sind sämtliche Gewinne, die in Online Casinos erzielt werden, steuerfrei. Die Wettsteuern werden oftmals vom Wettanbieter übernommen.

Ist es Hartz 4-Empfängern erlaubt, in Online Casinos zu spielen?

Nach entsprechenden Gerichtsurteilen wäre es eine Diskriminierung, wenn Hartz 4-Empfänger nicht in Online Casinos spielen dürften. Daher ist es tatsächlich erlaubt, dass diese im Online Casino nach ihren Möglichkeiten spielen dürfen.

Sind Krypto-Casinos zu empfehlen?

Bei Krypto-Zahlungen ist es schwierig, diese nachzuvollziehen. Gewinne, die bei Casinos mit Kryptowährungen erzielt werden, sollten aber dennoch gemeldet werden. Solche Anbieter sind aber prinzipiell zu empfehlen, da es sich oftmals um Casinos ohne Limit handelt.


Grundlegende Informationen zu Online-Glücksspiel mit Hartz 4

Auch bei Hartz 4-Bezug ist es möglich, mit Geld Online-Glücksspiele zu wagen und mit den richtigen Strategien und dem entsprechenden Glück Gewinne zu erzielen. Allerdings müssen bei Leistungsbezug von Hartz-IV die Gewinne bei Online Casinos gemeldet werden.

Dürfen Hartz 4-Empfänger in Online Casinos spielen?

Es ist grundsätzlich erlaubt, dass Hartz 4-Empfänger in einem Online Casino spielen. Zwar reicht das Geld nur für Wohnung und Lebensunterhaltungskosten und für etwaige Sonderkosten, aber ein kleiner Teil könnte für die Teilnahme an Spielen im Online Casino reichen. Die Rechtslage dazu ist zwiespältig.

So wollte das Landgericht in Köln im Jahre 2011 alle Hartz-IV-Empfänger automatisch von allen Sportwetten ausschließen. Dies wurde dann allerdings in der nächsten Instanz dem Oberlandesgericht Köln dann jedoch wieder aufgehoben, denn ein entsprechender Eintrag in einer Sperrkartei ist ohne Anlass oder Prüfung gar nicht zumutbar.

Der Ausgangspunkt bei diesem Urteil ist ein europäischer Glücksspiel-Dienstleister. Dieser wollte seine Konkurrenten dazu zwingen, dass Spieler einfach aus dem Grund gesperrt werden sollten, weil sie sich diese Wetten nicht leisten konnten. So wird auch im deutschen Glücksspielstaatsvertrag festgeschrieben, dass arme oder verschuldete Menschen vor einem solchen Glücksspiel zu schützen sind.

Nach dem Oberlandesgericht jedoch ist eine allgemeine Sperre nicht zu rechtfertigen. Zuvor muss eine Anhörung des Spieler durchgeführt werden. Vorher darf keine Sperre ausgesprochen werden. ALG-II-Empfänger wären sonst außerordentlich diskriminiert worden.

Darf ich im Online Casino spielen, wenn ich ALG II bekomme?

Auch bei Bezug von ALG II ist es möglich im Online Casino spielen. Selbst bei wenig Geld, das zur Verfügung steht, kann man alle Casino Spiele genießen. Es muss allerdings immer ein Einkommen, das aus Gewinnen resultiert, angegeben werden. Damit werden im Gewinnfall die Bezüge entsprechend gekürzt, da weniger Bedarf an Sozialleistungen vorliegt.

Gewinne müssen unbedingt gemeldet werden, sonst würde der Vorwurf des Sozialleistungsbetrugs erhoben werden. Somit liegt es am Spieler, die Gewinne grundsätzlich immer offen zu legen. Viele ALG II-Empfänger hoffen daher eines Tages auf Lotto- oder Sportwettengewinne. Das offizielle Urteil im Jahre 2016 vom Bundessozialgericht (BSG) in Kassel konnte wie folgt urteilen (Az.: B4 AS 41/15 R):

Nur ein Einsatz für die konkreten gewinnbringenden Spiele kann abgesetzt werden.

In diesem Fall war es so, dass der Hartz-IV-Empfänger bei einem Echtgeld Spielautomaten Glück hatte und Gewinne erzielte. Das Jobcenter konnte daraufhin Bargeldeinzahlungen auf dem Konto bemerken und es wurden Leistungen gekürzt.

Der Gewinner klagte dagegen, aber er verlor diesen Fall. Er argumentierte, dass er bis zum Gewinn viel Geld in die Automaten gesteckt hätte. Insgesamt hätte er damit kaum ein anrechenbares Gewinneinkommen erzielt. Das BSG urteilte aber, dass nur der Einsatz als abziehbar angesehen wird.

Frühere Präzedenzfälle

Eine Person bezog Hartz IV und gewann dann bei einem Gewinnspiel einen Neuwagen und gab dies dann auch beim Jobcenter an. Daraufhin änderte sich aber nichts an dem Bescheid. Nun verkaufte aber die Person das Auto und meldete dann den Erlös und daraufhin wurde der Bewilligungsbescheid aufgehoben und eine Rückerstattung von bereits ausgezahlten Leistungen eingefordert.

So galt der Erlös vom Neuwagen als Einkommen nach dem Sozialgesetzbuch. Vor Gericht konnte nun aber eine solche Entscheidung kein Bestand haben, denn bereits beim Bewilligungsbescheid hätte das entsprechende Amt aufpassen müssen, weil auch der Neuwagen schon einen gewissen Wert aufzuweisen hatte.

Nun war der Bewilligungsbescheid bereits vor dem Verkauf rechtswidrig und nun war ein Rückzahlungsanspruch absolut zu verneinen. Der bürokratische Fehler kam dem Gewinner zu Gunsten. Solche Fehler darf man aber nicht erhoffen. Alle Empfänger von ALG II sollten sich darüber bewusst sein, wie sie ihr Geld investieren.

Jackpot geknackt? Das ist bei Hartz 4 und ALG II zu beachten!

Wer endlich das Glück hatte und den Jackpot knacken konnte, der sollte dabei allerdings das Folgende beachten, wenn er Hartz 4 und ALG II bezieht.

Gewinn an Jobcenter melden

Das Einkommen durch einen Gewinn bei einem Online Casino muss beim Jobcenter angegeben und gemeldet werden. Die gewonnenen Beträge werden entsprechend verrechnet und es wird Fairness gegenüber allen vorhandenen Leistungsempfängern und auch gegenüber dem Steuerzahler bewahrt.

Die Gewinne dürfen die Leistungsempfänger zwar behalten (auch wenn sie unversteuert sind), aber diese werden mit den Sozialleistungen verrechnet. Durch das höhere Einkommen werden die Leistungsbezüge entsprechend angepasst. Empfänger von Hartz 4 erhalten damit die Möglichkeit, Gewinne in Online Casinos zu erzielen und brauchen diese nur beim zuständigen Sozialamt angeben.

Als Einkommen zählt für Hartz 4 alles Einkommen aus nicht selbstständiger und selbstständiger Arbeit sowie Kindergeld, Elterngeld, Entgeltleistungen wie Arbeitslosengeld oder aber Krankengeld, Kapitalerträge und Zinserträge sowie Einkünfte aus Verpachtung und Vermietung.

Verrechnung der Gewinne mit Hartz 4

Jeder Gewinn bedeutet ein Plus im Einkommen und entsprechend neu berechnet werden die Hartz 4 Leistungsbezüge. So wird ein Gewinn grundsätzlich mit Hartz 4 verrechnet. Für Leistungsempfänger von Hartz 4 lohnt sich das Spielen aber trotzdem.

Casino- und Lottogewinne, die einmalig gewonnen werden, gelten grundsätzlich nicht als ein besteuerbares Einkommen. Die Meldepflicht bei Hartz 4 besteht aber trotzdem. Unabhängig davon ob es sich um eine herkömmliche Spielothek oder ein neues Online Casino handelt, müssen die Gewinne gemeldet werden.

So sind die Aussichten auf einen großen Gewinn, mit dem sich die eigenen finanziellen Probleme lösen lassen könnten, besonders verlockend. Auch bei kleinen und großen Gewinnen besteht die Meldepflicht, auch wenn die kleinen Gewinne für die Sozialleistungsberechnungen kaum ins Gewicht fallen dürften. Es gibt viele Hartz 4-Empfänger, die ihr Geld für Spiele im Online Casino einsetzen.

Muss der Gewinn noch versteuert werden?

Gewinne aus Online Casinos werden generell nicht besteuert. Eine Ausnahme besteht bei Spielern, die ihre Hauptbeschäftigung als Spieler sehen und darüber ihren Lebensunterhalt bestreiten. Ansonsten braucht ein Gewinn nicht versteuert zu werden. Unabhängig davon, wie hoch ein Gewinn ausfällt, sind die Gewinngelder im Online Casino steuerfrei.

Auch der Gewinn aus Sportwetten ist grundsätzlich für die Spieler einkommensteuerfrei. Steuerpflichtig ist der Wettanbieter, der die Gebühren an den Spieler abwälzen kann. Die Steuern werden dann mit 5% vom Einsatz abgezogen, oder der Wettanbieter zahlt die Steuern aus der eigenen Tasche, oder es werden 5% vom Gewinn abgezogen.

Tipps & Tricks für Casinos mit Hartz 4 & ALG II

Wer sein Geld über Krypto Casinos gewinnt, bei dem könnte das Sozialamt die Transaktionen nicht nachverfolgen. Daher ist es für Hartz 4- und ALG II-Empfänger interessant bei lukrativen Casinos zu spielen, die Kryptowährungen im Portfolio aufweisen.

Rein rechtlich ist der Spieler zwar verpflichtet, auch hier die Gewinne zu melden, aber es fällt dem Sozialamt deutlich schwerer, die Transaktionen nachzuvollziehen. Hartz 4- und ALG II-Empfänger sind in der Lage, mit niedrigen Einsätzen dennoch hohe Gewinne zu erzielen, die dann allerdings mit der Sozialhilfe verrechnet werden müssten.

Prinzipiell ist es den Beziehern von Hartz 4 und ALG II erlaubt, bei allen Online Casinos mitzuspielen. Gewinne sind auch hier steuerfrei und dürfen einbehalten werden. Man muss aber das Geld, welches man gewonnen hat, beim Sozialamt anzeigen. Ansonsten würde man Sozialleistungsbetrug begehen, denn die Gewinne gelten als Einkommen. Damit verringern sich entsprechend die Hartz 4-Leistungen.

Auch bei Gewinnen bei einem Spielautomaten gilt diese Regelung. Sollten wirklich hohe Summen gewonnen werden, so kann der Anspruch auf Sozialhilfe unter Umständen sogar ganz entfallen. Prinzipiell können Bezieher von Hartz 4 und ALG II aber auch in Casinos ohne OASIS spielen und dabei hohe Gewinne erzielen.

Online-Glücksspiele als Hartz 4-Empfänger

Es gibt die unterschiedlichsten Glücksspiele und Hartz 4-Empfängern sind alle diese Glücksspiele erlaubt. Damit können sie nach Herzenslust alle angebotenen Spiele nach Budget spielen. Auch wenn die Einsätze nicht besonders hoch sein dürften, ist es dennoch möglich, auch höhere Gewinne einzustreichen.

Sportwetten trotz Hartz 4

Sportwetten sind allgemein äußerst beliebt und gerade bei Wetten spielt das Glück eine untergeordnete Rolle, denn mit viel Sachverstand lassen sich die Spielergebnisse besser vorausahnen. Die Sportwetten können selbst bei Hartz 4-Bezug als Möglichkeit genutzt werden, um höhere Gewinne zu erzielen.

Alle Sportwetten sind fair geregelt und mit der richtigen Taktik und Strategie können durchaus Gewinne gemacht werden. Selbst wenn man Hartz 4 bezieht, kann man dennoch bei solchen Spielen teilnehmen und auch wenn wenig Geld eingesetzt werden kann, sind Gewinne trotzdem möglich.

Allerdings sollte man daran denken, dass man auch Sportwettengewinne beim Sozialamt anzeigen sollte. Ein Hartz 4 Wettgewinn kann dafür sorgen, dass man als Spieler weniger abhängig ist vom Sozialamt und man damit mehr finanzielle Freiheit erhält.

Online Poker trotz Hartz 4

Online Poker Spiele sind auch bei Hartz 4-Bezug erlaubt. Poker hat seinen eigenen Reiz und dabei können auch hohe Gewinne erzielt werden. Nicht nur bei häufigen Spielen, auch mit der richtigen Strategie können die lukrativsten Gewinne gemacht werden.

Online Poker kann auch bei Hartz 4-Empfängern dafür sorgen, dass mit Gewinnen die finanzielle Unabhängigkeit erreicht werden kann. Gewinne aus Pokerspielen werden ebenfalls mit den Sozialleistungen verrechnet, so dass die Bezüge nach einem Gewinn geringer ausfallen.

Das Spielen macht trotzdem Spaß und Gewinne lohnen sich insofern, als dass man dadurch nicht mehr so abhängig ist von den Sozialleistungen. Eine Steuer wird bei Poker nicht erhoben und das Spielen lohnt sich damit in mehrfacher Hinsicht.

Online Lotto trotz Hartz 4

Auch das beliebte Online Lotto ist für Hartz 4-Empfänger geeignet. Hier kann man bereits mit niedrigen Einsätzen mitspielen und trotzdem besonders hohe Gewinne erzielen. Das Online-Lotto-Spiel lohnt sich für jeden und auch hier müssen die Gewinne nicht versteuert werden.

Allerdings ist es selbst bei Lotto-Gewinnen notwendig, die Sozialbehörden zu informieren und damit wird der Leistungssatz für die entsprechenden Personen angepasst. Das bedeutet, dass niedrigere und höhere Gewinne immer zu einer Anpassung der Regelsätze führen.

Fazit zu Online Casinos als Hartz 4-Empfänger

Ein Casinogewinn ist gerade für Hartz 4-Empfänger etwas ganz besonderes. So können diese sich für eine gewisse Zeit unabhängig von Sozialleistungen machen. So ist auch ein Lottogewinn eine gewisse Zäsur bei den Sozialhilfe-Empfängern. Daher sind die Online Casinos auch für diese Personengruppe zu empfehlen.

Weitere Casino Ratgeber habe ich Dir an anderer Stelle gesammelt.